Skip to main content

Haartransplantation – wie Sie den Verlust Ihrer Haare wieder ausgleichen können

Der frühzeitige oder auch einfach allgemeine Verlust der Haare stellt sowohl für die Frau als auch den Mann meist einen massiven Eingriff in das äußere Erscheinungsbild dar. Sicherlich steht das Kopfhaar insbesondere für die Damen Welt, als Inbegriff von Schönheit, Ästhetik, Gesundheit und Wohlgefühl.

Haartransplantation

Aber auch für den Mann ist das ein Zeichen der Gesundheit und Vitalität! Viele Männer bzw. die Männer – Welt leidet darunter, wenn die Haare vorzeitig ausfallen. Doch dank des technischen, biologischen und medizinischen Fortschritte ist es möglich, denn Sie können Ihren Haarausfall

ohne große Schwierigkeiten ausgleichen lassen, und zwar durch eine Haartransplantation.

Was genau eine Haartransplantation ist, wie sie durchgeführt wird, und ob sie mit Risiken verbunden ist, erfahren Sie im nachfolgenden Ratgeber.

Haartransplantation – vom Begriff bis zur Definition

Der Begriff “Haartransplantation” trägt seine Bedeutung schon im Namen, nämlich die Transplantation von Haaren. Wird von Transplantieren gesprochen, geht es in vielen Fällen um das Transplantieren von Körperorganen wie Niere, Lunge oder Herz.

Eine Haartransplantation definiert sich hingegen über die Transplantation von eigenen Haarwurzeln auf Areale, die nur noch dünn oder sogar gar nicht mehr mit Haaren besiedelt sind. Vielfältig fällt daher auch oft der Begriff, der sogenannten “Eigenhaartransplantation”, indem der Arzt dem Patienten gesunde Haarwurzeln entnimmt und an gewünschter Stelle wieder einpflanzt.

Diese Art von Eingriff kann dabei in folgenden Bereichen vorgenommen werden:

  • Kopfhaut
  • Barthaare
  • Augenbrauen
  • Schamhaare
Haartransplantation

Haarausfall Behandlung – Eigenhaartransplantation erfüllt Träume der Gesundheit

Mit der Eigenhaartransplantation können auch Geheimratsecken, kahle Stellen und Tonsuren wieder aufgefüllt werden. Hierbei erfolgt der Spenderbereich meist von verschiedenen Körperarealen wie den Armen, Beinen sowie von der Brust und dem Rücken.

Selten medizinische Notwendigkeit, sondern kosmetischer Eingriff

Die Haartransplantation ist in beinahe allen Fällen ein rein kosmetischer Eingriff bzw. Behandlung und hat kaum eine medizinische Notwendigkeit im Hintergrund. Ausnahmefälle können hier die Transplantation von Augenbrauen und Wimpern darstellen, da diese dem Zweck des Augenschutzes und somit der Gesundheit dienen, etwa vor Schweiß und Schmutz.

Der Chirurg bzw. der implantierende Arzt benötigt für ein 50 Quadratzentimeter großes haarloses Areal, zwischen 500 und 1.000 zu transplantierende Haare. Pauschal kann eine derartige Aussage schwer getätigt werden, da immer auch die individuelle Haarstruktur ausschlaggebend ist, welche Haare verschieden voluminös aussehen lässt.

Haartransplantationen und welche Ursachen dahinterstecken können

Wenn das Kopfhaar oder die Körperbehaarung ausfällt, können verschiedenste Ursachen zugrunde liegen. In vielen Fällen kommt es aufgrund eines hormonell bedingten Haarausfalls zu einer Haartransplantation.

Mediziner sprechen in diesem Zusammenhang auch von “androgenetischer Alopezie”. Dihydrotestosteron, kurz DHT, ist ein Hormon, welches hier maßgeblich dran beteiligt ist.

Haartransplantation

Reagieren Haarwurzeln auf DHT überempfindlich, dann kommt es zum frühzeitigen Ausfall der Haare.

Eine derartige Überempfindlichkeit ist genetisch bedingt, sprich, sie wird bereits in der Genetik angelegt. Somit können Betroffene sich auf einen definitiven Verlust Ihrer Haare einstellen, bei den einen früher und bei den anderen später.

Männer Welt kann im Extremfall einzig nur noch auf einen sogenannten Haarkranz am Hinterkopf blicken. Jene Haare, die in diesem Areal wachsen, werden auch aufgrund des Einflusses von DHT nicht ausfallen, es handelt sich um so bezeichnete “DHT-resistente Haarwurzeln”.

Fazit

Die Damen Welt bleibt in der Regel vom Entstehen einer Glatze verschont und es kommt zu einem allgemeinem Ausdünnen der gesamten Haare. Vor allem betrifft das, das Areal um den Mittelscheitel, bei der Frau, herum.

Seltener Haarausfall durch Operationen, Verbrennungen oder Ähnlichem

Haarausfall aufgrund von Verbrennungen, Operationen, Verletzungen oder Ähnlichem, ist eher selten. Dennoch gibt es diverse Erkrankungen der Haut, die durchaus für einen langfristigen Verlust der Haare sorgen können.

Unter anderem kann es sich dabei um Folliculitis decalvans oder Alopecia areata handeln. Ersteres beschreibt die Entzündung der Haarbälge und Zweites steht für den kreisrunden Haarausfall. Im Anschluss und nach Abklingen der Erkrankung, können bei beiden, kahle Kopfpartien zurückbleiben.

Haartransplantation – wenn der Haarausfall deutlich zu erkennen ist

Auch wenn Sie jeden Tag den Verlust von zahllosen Kopfhaaren zu beklagen haben, wird es in der Regel eine Weile dauern, bis Ihr täglicher Haarausfall für Ihre Umwelt sichtbar wird. Erst ab einem Verlust von der Hälfte Ihrer Haare, kann das Haar optisch als lichter erkannt werden.

Haartransplantation

Im Rahmen einer Haartransplantation wäre es daher vollkommen ausreichend, wenn rund 50 Prozent Ihrer einstigen Haardichte wieder hergestellt werden würde. Darüber hinaus können Sie eine Haartransplantation auch dann in Betracht ziehen, wenn Ihnen die Augenbrauen- oder Barthaare ausgefallen sind.

Für wenn bzw. wann kommt eine Haartransplantation in Frage?

Eine Haartransplantation ist für alle Patienten infrage kommend, die unter einem irreversiblem (nicht umkehrbaren) Haarausfall leiden. Handelt es sich bei Ihrem Haarausfall um eine hormonell bedingte Ursache, wird Ihr behandelnder Arzt im ersten Schritt sicherlich eine medikamentöse Behandlung auf den Weg bringen.

Welche Medikamente

Vordergründig und vor allem bei Damen, kommen dabei Medikamente versetzt mit Hormonen zum Einsatz, wie die Gabe des Wirkstoffes “Minoxidil“. Haarausfall bei Männern ist hingegen mit Arzneien nicht wirklich behandelbar, sondern vielmehr können die Präparate den Haarverlust nur am Fortschreiten hindern.

Haartransplantation

Zum Einsatz kommt hier ebenfalls der Wirkstoff Minoxidil und auch das bewährte Haarausfall Mittel “Finasterid“.

Verständlicherweise liegt es nur bei den wenigsten Patienten in deren Wunsch, langfristig Arzneien zu sich nehmen. Haben die etwaig unternommenen herkömmlichen Therapiemaßnahmen versagt, ist die
Haartransplantation in der Klinik stets eine verlässliche und effektive Lösung für alle Männer und auch bei der Frau.

Fazit

Mediziner geben jedoch insbesondere Männer Welt den Rat und Info, die unter einem hormonell bedingten Haarverlust leiden, die Haartransplantation zu früh durchführen zu lassen. Oftmals sollte ein Alter von mindestens 30 bis 35 Jahren erreicht sein, gleichermaßen wie auch er weitestgehende Stillstand des Haarverlustes.

Welche Ärzte (Experten) dürfen eine Haartransplantation vornehmen?

Auch wenn der Begriff “Haartransplantation” sich mehr nach einem kleineren Eingriff im Rahmen der Schönheitschirurgie anhört, handelt es sich immer noch um einen operativen Eingriff in der Klinik. Daher hat die Expertenvereinigung in Deutschland bestimmte Voraussetzungen festgelegt, die es einem Arzt (Experten) oder einer Klinik erlauben, eigenständig eine Haartransplantation vorzunehmen.

Haartransplantation

So besagt eine Voraussetzung, dass die Facharztanerkennung (Experten) von einem operativen Fach vorliegend ist. Zu diesem Kreis in Deutschland gehören Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgen, HNO-Ärzte, Gynäkologen und Chirurgen. Darüber hinaus wird vorausgesetzt, dass die Haarausfall Behandlung mit kardiovaskulären, medikamentösen und chirurgischen Komplikationen bekannt ist.

Fazit

Fehlen sollte es zudem nicht an entsprechenden absolvierten Seminaren/Kursen zur Thematik “Haarverpflanzung” in Deutschland. Gleiches gilt für Tage als Gastarzt bei einem Spezialisten der Haartransplantation und mindestens eine OP-Assistenz in einer Klinik in Deutschland.

Der Eingriff der Haartransplantation / Haarverpflanzung

Vor dem Eingriff selbst in der Klinik, wird es ein intensives Gespräch zwischen Ihnen als Patient und dem operierenden Arzt (Experten) geben. Innerhalb dieses Gesprächs werden Sie über mögliche Risiken, Komplikationen, die Vorgehensweise, das Ergebnis der Behandlung, etc. aufgeklärt.

Verlauf

Es ist sehr wichtig, für Sie zu wissen, dass jede Haartransplantation als individuell anzusehen ist, da die Ausgangssituation stets das wichtigste Kriterium für das End – Ergebnis ist. Generell ist es bei einer Haartransplantation den Ärzten (Experten) nur möglich, mit den vorhandenen Spenderhaaren zu arbeiten.

Haartransplantation

Die Anzahl Ihrer aktuellen Spenderhaare entscheidet über die Größe der Fläche, die wieder bepflanzt werden kann.

Entscheidend für das End – Ergebnis sind aber ebenfalls Ihre Haarfarbe, Haarmasse, Haardichte und Haarstruktur. Haben Sie beispielsweise sehr helles Haar, erscheint dieses automatisch lichter, als bei dunklem Haar der Fall ist.

Fazit

In der Regel werden vor der Haartransplantation und danach Fotos gemacht, die Ihnen das erfolgreiche Resultat und Ergebnis bildlich darstellen werden.

Haartransplantationen mit diesen 2 Methoden

In Deutschland wird eine Haartransplantation in den meisten Fällen mittels der sogenannten Follicular Unit Extraction Methode, kurz FUE-Methode, durchgeführt.

Die FUE-Methode

Die FUE-Methode in der Haartransplantation ist aktuell die einzige minimalinvasive Methode zur Verpflanzung von Haaren und somit äußerst schonend. Das menschliche Haar wächst in einem natürlichen Verbund aus ein bis fünf Haaren.

Haartransplantation

Experten sprechen hierbei von den follikulären Einheiten. Bei einer Haartransplantation mit der FUE-Methode, werden also nicht nur eine Haarwurzel entnommen, sondern der Operateur entfernt einen ganzen “Verbund” während dieser Methode.

Die FUT-Methode

Neben der FUE-Methode gibt es eine zweite Möglichkeit bzw. Methode zur Transplantation von Haaren. Diese nennt sich Follicular Unit Transplantation Methode, kurz FUT-Methode. Der Arzt entnimmt, bei der FUT-Methode, einen Hautstreifen von einer Breite zwischen einem und zwei Zentimetern. Die Länge des Streifens richtet sich nach der gewünschten Anzahl zu verpflanzender Haare.

Diese FUT-Methode ist mit offenen Wunden, durch die entfernten Hautstreifen, verbunden. Der Arzt vernäht diese Wunden innerhalb des Eingriffes und durch die längeren angrenzenden Haare sollen die Operationsnarben überdeckt werden.

Fazit

Ausführliche Info zum Thema “Haatransplantation Methoden“, insbesondere der FUE- und FUT-Methode können Sie gerne unter dem Link Haatransplantation Methoden abrufen.

So werden die Haarwurzeln bei einer Haartransplantation gewonnen

Haartransplantationen werden zum größten Teil nur einer örtlichen Betäubung von Ihrer Kopfhaut durchgeführt. Um Blutungen entgegenzuwirken bzw. zu reduzieren, wird während der Behandlung in der Klinik, zusätzliche Adrenalin verwendet. Abhängig von der gewählten Transplantationsmethode, also ob die FUE-Methode oder die FUT-Methode / -Technik, kommt es nur Entnahme der Spenderhaare.

Bei Männern handelt es sich dabei meistens um den Haarkranz am Hinterkopf, der wie bereits erwähnt, unempfindlich gegenüber dem Hormon DHT ist und somit als sichere Spenderfläche angesehen und verwendet wird.  Damen hingegen verfügen über eine solch sichere Spenderfläche nicht, weshalb prinzipiell die Spenderhaare vom kompletten Hinterkopf bei der Frau entnommen und verwendet werden können.

Das Einsetzen der entnommenen Haarwurzeln

Bis es zum Implantieren der entnommenen Haarwurzeln kommt, werden diese in einer gekühlten Nährlösung in der Klinik zwischen gelagert. Winzige Hautöffnungen bieten den Haarwurzeln neuen Platz auf dem Kopf.

Genannte Öffnungen werden in der Klinik durch den Arzt entweder mittels eines kleinen Messers, der sogenannten “Slit-Technik” gefertigt oder durch die “Holes-Technik” per Mikrobohrer. So kann die einstige Wuchsrichtung der Haare und deren Dichte individuell festgelegt werden.

Dauer

Eine Sitzung einer Haartransplantation nimmt oftmals zwischen drei und sechs Stunden in Anspruch. Insofern Sie in guten und fachmännischen Händen sind, können ein einer solch einzigen Sitzung zwischen 1.000 und 1.500 Gruppen von Haarwurzeln transplantiert werden.

Mögliche Kosten einer Haartransplantation

Haartransplantationen gehören zu der Art Eingriffe, die in der Regel von Krankenkassen nicht bezahlt werden, da der Patient wegen seines Haarverlustes keine gesundheitlichen Einschränkungen erleidet.

Ist der Haarverlust eine Folge einer Hauterkrankung, einer Verletzung/Verbrennung oder kann der Patient ein psychisches Leiden belegen, kann es abhängig von der Krankenkasse auch zu
einer Ausnahme bei der Kostenübernahme möglich sein.

Fazit

Eine Sitzung / Behandlung einer Haartransplantation unter Berücksichtigung der Anzahl zu verpflanzender Stellen bzw. Haare, können Sie in Deutschland kostentechnisch zwischen 2.000 und 8.000 Euro rechnen. Eine Ausführliche Info zu den Kosten können Sie hier abrufen: Haartransplantation Kosten.

OP im Ausland

Sie haben natürlich auch die Möglichkeit die Haartransplantations-OP im Ausland durchführen zu lassen. Die Kosten hierfür sind meist günstiger und sie können sich zudem auch jederzeit beraten lassen. Als Beispiel können wir hier das Reise -und Urlaubsland Türkei nennen bzw. empfehlen. Die Türkei wird auch als die “Welt der Ästhetik” bezeichnet!

Info und Beratung

Info – Viele Kliniken in der Türkei verfügen über ein deutschsprachiges Beratungs – Team. Hier haben Sie die Möglichkeit sich telefonisch, oder per E-Mail Kontakt sowie über soziale Netzwerke zu verbinden und sich beraten zu lassen. Meistens erfolgt der Erst – Kontakt über das Beratungs – Team.

Haartransplantation

Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis!

Einige Ärzte (Experten) bieten sogar eine kostenlose Erstanalyse an. In diesem Fall können betroffene via Social Media Kontakt aufnehmen und Bilder ihrer haarlosen Stellen einsenden. Folgedessen erhalten Sie nach diesem Kontakt auch eine Haar-Analyse. Das Team für Info und Beratung steht Ihnen jederzeit zur Verfügung und Sie haben vollen Betreuungsumfang während und auch nach der OP!

Haatransplantations – Portal – Info und Beratung

Wer sich ganz sicher sein will, dass er den richtigen Arzt oder die passende Einrichtung für sich wählt, kann sich gerne auf unser Haartransplantations – Portal begeben! In diesem Portal werden wir einige Kliniken und Chirurgen genauer unter die Lupe nehmen und Ihnen die bestmöglichen Kliniken, bezüglich den wichtigsten medizinischen Aspekten, empfehlen! Also Info und Beratung in Einem!

(Wichtige Info vorab – Unser Portal befindet sich zur zeit im Aufbau und wird Ihnen bald zur Verfügung stehen) Bleiben Sie mit uns in Kontakt!