Skip to main content

Haartransplantation Männer” – Haartransplantation bei Männern

Unter einer Haartransplantation für Männer versteht man eine operative Verpflanzung von Haaren aus anderen Körperregionen auf den Kopf. Sie wird angewandt um einem Ausfall des Haupthaares entgegenzuwirken.

Präziser könnte man auch von Haarverpflanzung gegen Haarausfall über den Schläfen oder Haarverpflanzung gegen Tonsur sprechen. Jedoch lässt sich eine Haartransplantation beim Mann auch im Bezug auf andere Körperteile durchführen. Ebenso kann man eine Haarverpflanzung bei Bart, Augenbrauen, Wimpern und Schambereich vollziehen.

Haartransplantation Männer

Eine Bart-Haartransplantation könnte beispielsweise als notwendig erachtet werden, um eine Hasenscharte zu verdecken. Generell muss man bei einer Haarverpflanzung für Herrn mit Kosten rechnen, welche stark variieren, da sie sich nach der Menge der verpflanzten Haare richten.

Transplantation der Haare gegen Haarausfall über den Schläfen und gegen Tonsur

Der “klassische” Haarausfall wird fachlich korrekt als Androgenetischer Haarausfall (Alopecia androgenetica = AGA) bezeichnet. Er kann die Ursache von Haarausfall sein. Wieviel Prozent sind hiervon betroffen? Weltweit sind zirka 80 Prozent von den Haarausfallpatienten hiervon betroffen. Die restlichen 20 Prozent haben andere Ursachen und Gründe.

Als Ursache für AGA wird Testosteron angesehen. Dieses zählt zu den männlichen Sexualhormonen (Androgene), daher der Name dieses Typs von Haarausfall. Eines seiner Abbauprodukte ist Dihydrotestosteron (DHT).

In der Kopfhaut verkürzt es die Wachstumsphase der Haare.

Außerdem sorgt es für ein Absterben der Haarwurzeln (Follikel), welche mit zunehmendem Alter immer empfindlicher gegenüber DHT werden. Im seitlichen und hinteren Bereich reagieren die Haarwurzeln weniger empfindlich gegenüber DHT. Auf diese Weise entsteht die sogenannte Tonsur, eine kahle Fläche in der Mitte des Schädeldachs, welche von einem nach wie vor dichten Haarkranz umgeben ist.

Haartransplantation Männer

Eine Haarverpflanzung an diesen Kopf Stellen wird daher sehr viel seltener als erforderlich angesehen, als einen Eingriff an den Geheimratsecken. Der AGA beginnt durch ein Zurücktreten der Stirn-Haar-Grenze in Richtung des Hinterkopfes.

Fazit

Dadurch, dass sich dieser Prozess vor allem im Bereich der Schläfen vollzieht entstehen die sogenannten Geheimratsecken. Später verdünnt sich der Haarwuchs in der Scheitelregion. Der Eingriff gegen Haarausfall über den Schläfen bzw. gegen Tonsur können in solchen Fällen Abhilfe schaffen.

Haartransplantation am Hinterkopf

Da die Haarwurzeln in den seitlichen Kopfregionen und am Hinterkopfbereich allgemein sehr viel weniger empfindlich gegenüber DHT sind, erübrigt sich hier meist ein Eingriff.

“Haartransplantation Männer” – Bart-Haartransplantation

Eine Haartransplantation für Herren kann auch im Bezug auf die Gesichtsbehaarung erfolgen. Bei unterschiedlichen Männern ist auch der Bartwuchs unterschiedlich stark ausgeprägt. Die einzelnen Beweggründe hierfür sind verschieden.

Haartransplantation Männer

Während manche sich aus rein ästhetischen Gründen vollere Bart Haare wünschen, so lassen andere eine Haartransplantation am Bart durchführen, um so eine Hasenscharte (Lippen-Kiefer-Gaumenspalte) zu kaschieren.

Techniken / Methoden

Bezüglich einer Haartransplantation bei Männern gibt es verschiedene Methoden.

Haartransplantation bei Männern (Punch):

Hierbei werden mit Vier-Millimeter-Zylindern behaarte Hautteile verpflanzt. Folglich sind die Resultate sehr büschelartig. Es ist die älteste Technik eine Haartransplantation am Mann auszuführen.

Streifenentnahme und Einsetzung von Minigrafts und Micrografts – Behandlungsablauf

Man entnimmt aus dem Haarkranz einen behaarten Hautstreifen und zergliedert diesen in sogenannte mittlere Hautteile und kleinere Hautteile mit Haarwurzeln. Diese bezeichnet man auch als Minigrafts und Micrografts. Anschließend werden die Hautteile in die vorbereiteten Kopf Stellen eingesetzt.

Während der Behandlung sitzt man und wird örtlich betäubt. Die Therapie dauert zwischen drei und neun Stunden. Ein Großteil der Zeit wird zur Vorbereitung der Transplantate benötigt. Es ist die in Deutschland am weitesten verbreitete Methode eine Haartransplantation am Mann durchzuführen.

Streifenentnahme und Einsetzung follikulärer Einheiten – Behandlung

Hierbei entnimmt man ebenfalls behaarte Hautstreifen aus dem Haarkranz. Diese werden allerdings unter einem Mikroskop in die natürlichen Bündelungen des Haares (follikuläre Einheiten) zergliedert. Anschließend pflanzt man diese follikulären Einheiten in die vorbereiteten Kopf Stellen ein.

FUE – Follicular Unit Extraction:

Bei einer Haartransplantation bei Männern muss man bedenken, dass Haare nicht einzeln wachsen, sondern in Bündeln wachsen. Diese Bündelungen werden als follikuläre Einheiten bezeichnet. Man entnimmt jene Haargruppierungen (meistens ein Bündel von etwa einer bis fünf natürlich zusammengehörenden Haarwurzeln) mittels einer Hohlnadel aus dem Haarkranz und setzt sie in die gewünschten Haarausfall Stellen am Kopf Regionen ein.

 

Haartransplantation Männer

Im Vorfeld wird untersucht werden, ob die follikulären Einheiten auch gesund sind. Bis zur Implantation werden sie in einer Nährlösung aufbewahrt. Mit speziellen Klingen wird ein kleiner Schlitz in die Haut geritzt.

Eingesetzt werden die Haarbündel mit einer Pinzette.

Alternativ kann man auch eine Injektionskanüle während der Haarausfall Behandlung verwenden. Die Stelle der Entnahme muss nicht genäht werden, sondern verschließt sich noch am selben Tag eigenständig. Ungefähr eine Woche lang können kleine Krusten zu sehen sein. Zwar verbleiben wahrscheinlich kleine und punktförmige Narben, aber jene sind mit bloßem Auge fast nicht erkennbar.

Auch ist bei dieser Technik die Verwendung von Haaren anderer Körperregionen möglich. Jedoch haben diese meistens eine andere Struktur und Farbe. Aufgrund der Einzelentnahme ergibt sich bei der Follicular Unit Extraction ein erhöhter Zeitaufwand.

Mittlerweile stehen allerdings Hohlnadeln zur Verfügung, bei denen die Drehbewegung durch einen Motor erzeugt wird. Somit lässt sich die Entnahme und damit die Geheimratsecken Haartransplantation erheblich beschleunigen.

Haartransplantation beim Mann (Crosspunch-Methode):

Lockiges Haar verdeckt grundsätzlich die darunterliegende Kopfhaut besser, als glattes Haar. Um diesen Nachteil im Zuge einer Geheimratsecken-Haartransplantation auszugleichen, werden bei dieser Methode die Löcher in der Empfängerfläche in leicht gegeneinander abgestuften Winkeln gebohrt.

Auf diese Weise zeigen die später eingesetzten Transplantate ebenfalls einen leichten Neigungswinkel zueinander. Somit kann bei glattem Haar die Bedeckung der Kopfhaut verbessert werden.

Um das Resultat natürlich wirken zu lassen, muss bei der Rekonstruktion der Haarlinie die natürliche Wuchsrichtung der Haare bedacht werden. Folglich wird die Crosspunch-Technik erst nach der Rekonstruktion der Haarlinie angewandt.

Haarausfall Therapie – Eingriff per Haarroboter:

Seitneustem setzt man auch spezielle Haarroboter beim Eingriff ein. Bei dieser Technologie lässt sich Narbenbildung vermeiden. Außerdem ist der Computer in der Lage die gesündesten und damit geeignetsten follikulären Einheiten auszuwählen.

Zu Beginn des Eingriffs wird der der Bereich des Hinterkopfes gescannt, um die geeignetsten auszumachen. Anschließend werden diese entnommen. Eingesetzt wird manuell. Ein solcher Haarroboter kostet über eine halbe Million Euro zuzüglich Lizenzgebühren. Folglich ist dies aus ärztlicher Sicht eine sehr teure Methode, um eine Haartransplantation am Mann zu ermöglichen.

Bart-Haartransplantation – Ablauf

Dieser Eingriff erfolgt ambulant unter lokaler Betäubung. Zeitlich nimmt das Ganze zwischen vier und acht Stunden in Anspruch. Bezüglich der Krankenzeit sollte man mit fünf Tagen bis zwei Wochen rechnen. Im Großen und Ganzen ist diese Form der klassischen Haartransplantation für Herren relativ ähnlich.

Haartransplantation Männer

Bei dieser Art Haartransplantation für Männer verwendet man Kopf Haare, da sie den tatsächlichen Barthaaren am meisten ähneln. Da die follikulären Einheiten für jene Haartransplantation dem Hinterkopf entnommen werden, wird eine örtliche Betäubung für diese Region und das Gesicht benötigt.

Dazu verwendet man ein Lokalanästhetikum.

Kern dieser Methode ist ebenfalls die Follicular Unit Extraction. Die follikulären Einheiten werden also einzeln und schonend mittels einer Hohlnadel vom Hinterkopfbereich entnommen. Alternativ kann auch die Streifenentnahme und Einsetzung follikulärer Einheiten angewandt, also ein kompletter Hautstreifen entnommen, die Grafts unter dem Mikroskop zergliedert und anschließend eingesetzt werden.

Diese Methode kommt vor allem bei großflächigen Bart zum Einsatz. Vom Ablauf her ähnelt die Bart Haartransplantation der klassischen Haartransplantation für Männer.

Allerdings ist ein zusätzlicher Schritt notwendig.

Hat man die follikulären Einheiten für die OP vom Hinterkopf entnommen, müssen diese erst separiert werden, da Kopf Haare in Bündeln Bart Haare jedoch einzeln wachsen und deshalb auch vereinzelt eingesetzt werden müssen.

Normalerweise fallen die so verpflanzten Haare innerhalb von vier Wochen wieder aus. Dies ist auch
bei der klassischen Haartransplantation für Männer der Fall. Sind jedoch zirka drei bis sechs Monate vergangen, beginnen jene transplantierten Haarwurzeln neue und kräftigere Haare zu bilden und zu wachsen. In manchen Fällen kann bis zu ein Jahr vergehen bis das Ziel der Haare erreicht und die Haartransplantation beim Bart damit abgeschlossen ist.

Geheimratsecken – OP-Preise

Je nach Bundesland und Stadt ändern sich die Preise für eine Transplantation. In einer Klinik in Hamburg muss man bei einer OP gegen Haarverlust über den Schläfen mit Preisen von mindestens zwei Euro pro follikuläre Einheit rechnen.

In einer Klinik in Hannover muss man bei einer Transplantation gegen den Haarverlust über den Schläfen mit Kosten von mindestens drei Euro pro follikuläre Einheit rechnen. Und in einer Klinik in Bochum muss man bei einer OP gegen Haarverlust über den Schläfen mit Kosten von mindestens drei Euro fünfzig pro follikuläre Einheit rechnen.

Haarausfall der Bart Haare – OP-Preise

Allgemein muss man bei einer auf den Bart bezogenen Haartransplantation für Männer mit Kosten zwischen insgesamt 2.000 und 5.000 Euro rechnen. Weitere Informationen hierzu können Sie unter dem Link “Haartransplantation” abrufen!